Donnerstag, 17. Oktober 2019, 06:47 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vogelspinnenfreunde.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex

Administrator

Beiträge: 633

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Grein

Beruf: QS

1

Montag, 26. März 2012, 17:50

Acanthoscurria brocklehursti F. O. P.-Cambridge, 1896

Herkunft:
Brasilien

Aussehen:
Adulte Tiere haben eine schwarze Grundfarbe, an den Beingelenken beige bis weiße Ringe und am Abdomen sind rote Haare zu finden. Sieht der Acanthoscurria geniculata sehr ähnlich, doch hat die A. geniculata breitere Beinringe.

Verhalten:
Wie die meisten Bombardierspinnen benutzt sie als erstes ihre Brennhaare zur Verteidigung, wobei sie auch schnell einmal angreifen wenn sie sich bedroht fühlen. Ansonsten viel außerhalb des Unterschlupfes zu sehen und sehr gierige Fresser.

Terrarienhaltung:
Das Terrarium sollte auf keinen Fall kleiner sein als 40x30cm Grundfläche, bei der relativ groß werdenden Art (bis ca. 9 cm) kann es sogar etwas mehr sein, am besten 60cm Kantenlänge. 10-15cm Bodengrund, nach hinten leicht ansteigend, der immer leicht feucht gehalten werden sollte und eine Versteckmöglichkeit nicht vergessen, eventuell mit einer darunter vorgestochenen Höhle. Als Pflanze hat sich bei mir ein Efeu bewährt, hilft bei der feuchtigkeitsregulierung.



Ps.: Alle Angaben sind ohne Gewähr, wohl aber nach besten Wissen und Gewissen erstellt. Eine Kopie oder Weiterverwendung ist nur mit Erlaubnis des Autors gestattet.

Thema bewerten